Information
Stadt Marl
Informationsfaltblatt
"Fahrradfreundliche Kreuzungsbereiche"

- Konzeption und Redaktion -



Die im unmittelbaren Umfeld von verschiedenen Schulen gelegenen Knotenpunkte Hülsstraße/Droste-Hülshoff-Straße/Otto-Wels-Straße und Lipper Weg/Otto-Wels-Straße wurden durch die Stadt Marl fahrradfreundlich umgestaltet. Im Rahmen dieser Arbeiten kam nach aktuellem Kenntnisstand ein breit gefächertes Planungsinstrumentarium zum Einsatz, wie z.B.

- vorgezogener Aufstellbereich für den Fahrradverkehr,
- direktes Linksabbiegen,
- indirektes Linksabbiegen,
- Überleitungsbereiche zwischen unterschiedlichen Radverkehrsführungen,
- Grünanforderung für den Fahrradverkehr mittels Detektor,
- Rechtsabbiegen auf baulichem Radweg oder auf der Fahrbahn.

Diese Elemente zur Sicherung des Radverkehrs wurden in solch komplexer Form in der Stadt Marl zum ersten Mal angewandt.

Die Beobachtungen vor Ort zeigten verstärkt Fehlverhalten der Verkehrsteilnehmer und hier insbesondere der Radfahrer. Die Notwendigkeit der Erläuterung wurde besonders dadurch deutlich, dass viele SchülerInnen das Fahrrad als Verkehrsmittel für den Schulweg wählen und ebenfalls bei dieser, der Komplexität des Verkehrs nur bedingt gewachsenen Nutzergruppen, ein umfangreiches Fehlverhalten zu beobachten war.

Das SVK erarbeitete daher im Auftrag der Stadt Marl das Informationsblatt „Fahrradfreundliche Kreuzungsbereiche“, in dem am Beispiel der o.g. Knotenpunkte allen Verkehrsteilnehmern die neuen Möglichkeiten erläutert, über die Alternativen ihrer verkehrssicheren Benutzung informiert und gleichzeitig auf unsichere Verhaltensweisen hingewiesen wird.

Um das verkehrssichere Verhalten besonders anschaulich und plastisch darstellen zu können, fotografierte das SVK vor Ort mit Hilfe eines Hubwagens die Knotenpunkte aus der Vogelperspektive und arbeitete gewünschte Fahrbeziehungen und Abbiegebeziehungen später digital in die Bilder ein. Ausschnittsvergrößerungen und eine farblich unterstützte Gliederung des Faltblattes erleichtern die Orientierung und die Zuordnung der exemplarisch dargestellten Verkehrssituationen.

Das so im neuen Corporate Design der Stadt Marl erstellte Faltblatt aus der Reihe „Fahrradfahren in Marl“ im DIN A 4-Wickelfalz wird zukünftig im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Stadt den Marler Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stehen.


Marl vor Ort
 
Marl Faltblatt aussen
 
Marl Faltblatt innen
 
Marl Detail