Verkehrsplanung
Rhein-Erft-Kreis
Beschilderungsplanung Erftradweg
- Erarbeitung einer Wegweisung -

Die Erft ist ein wesentliches Identifikationsmerkmal für die gesamte Region und Mittelpunkt eines großräumigen, zusammenhängenden Erholungsgebietes, das aufgrund seiner umfangreichen Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten weit über die Region hinaus bekannt ist. Der Erft-Radweg verbindet diese Attraktionen auf umweltschonende Weise miteinander.

Auf seinen rund 40 km Länge durch den Rhein-Erft-Kreis wird die Route über gut ausgebaute Radwege und Feldwege zu großen Teilen flussnah geführt. Ferner werden die Städte Bergheim und Bedburg angeschlossen, wo die Route über verkehrsarme Erschließungsstraßen geführt wird.

Die durch das SVK erarbeitete Wegweisung erleichtert zukünftig allen Radfahrern die Orientierung entlang der Route. Der Erft-Radweg im Rhein-Erft-Kreis wird in beide Richtungen mit der NRW-einheitlichen rot-weißen Wegweisung ausgewiesen. Zusätzlich werden die abseits des Erft-Radweges gelegenen Sehenswürdigkeiten Schloss Paffendorf und die mittelalterliche Stadt Kaster in die Zielwegweisung integriert und erhalten durch das zusätzliche Informationskonzept neue touristische Impulse.

Insgesamt wurden im Rhein-Erft-Kreis 76 Pfeilwegweiser, 14 Tabellenwegweiser, 145 Zusatzplaketten und 98 Zwischenwegweiser entlang der Route installiert, so dass der Radfahrer komfortabel und sicher sein Ziel erreicht.


Erft
 
Routenlogo
 
Montagearbeiten
 
Routenbuch