Verkehrsplanung
Stadt Schwerte
Realisierungskonzept Innenstadt

Am 4. Juli 2002 fand unter moderatorischer Leitung des SVK der II. Verkehrsworkshop in der Stadt Schwerte zur Optimierung des Verkehrsgeschehens in der Schwerter Innenstadt statt. Resultat dieses interdisziplinär durch Vertreter der verschiedenen politischen Gruppierungen, der Verwaltung und des Landesbetrieb Straßenbau.NRW besetzten Arbeitskreises war ein Konsens zur zukünftigen städtebaulichen und verkehrlichen Entwicklung der Innenstadt Schwerte. Dieses Ergebnis behandelte schwerpunktmäßig die Aspekte Entwicklung des Einzelhandelsstandortes Schwerte sowie das Verkehrskonzept Schwerter Innenstadt.

Aufbauend auf diese Ergebnisse wurde die äußerst effiziente Arbeitsweise des Verkehrsworkshops am 15.09.2003 ebenfalls unter moderatorischer Leitung des SVK in Form des IV. Verkehrsworkshops fortgesetzt und durch seine Ergebnisse bzgl. der gewünschten Entwicklungstendenzen für die Schwerter Innenstadt weiter konkretisiert.

Resultat der Präsentation der Workshop-Ergebnisse sowohl im Planungs- und Umweltausschuss der Stadt Schwerte am 20.10.2003 durch das SVK als auch auf der Beigeordneten-Klausurtagung am 17.05.2004 durch die Stadt Schwerte und das SVK ist die Beauftragung des SVK mit der Erarbeitung des "Realisierungskonzeptes Innenstadt Schwerte".

Ziel ist es, das Realisierungskonzept Innenstadt Schwerte im Jahr 2005 umzusetzen. Es umfasst folgende Arbeitsschritte

- Detailplanung: Erarbeitung eines abgestimmten Gesamtkonzeptes,
- Kommunikation: Bürgerinformation, Bürgerbeteiligung
- Realisierung Phase 1: Umsetzung, Erfolgskontrolle, Feinjustierung der Einzelmaßnahmen
- Realisierung Phase 2: städtebauliche/gestalterische Realisierung der markierungstechnischen/provisorischen Einzelmaßnahmen
 

Postplatz
 
Bestandsanalyse Städtebau
 
Bestandsanalyse Kfz
 
Sektorenkonzept