Kommunikation
Stadt Schwerte
1. Verkehrs-Workshop
- B 236 -
Download der Dokumentation

Die Stadt Schwerte hat am 22.01.2002 erstmalig eine neue Form der Zusammenarbeit zwischen Politik, Stadtverwaltung, Kreis Unna und den Landesbetrieben Straßenbau.NRW gewählt: von 14 bis 21 Uhr fand im Rathaus 1 der Stadt Schwerte ein Workshop zum Thema Verkehr statt. Unter der moderatorischen Leitung des SVK, Aachen, wurden verschiedene verkehrspolitische Themen der Stadt Schwerte interdisziplinär erörtert:

- Wie sehen die Planungen der Landesbetriebe Straßen.NRW und der Stadt Schwerte für den Bereich Anschlussstelle A 1/B 236 aus?
- Welche Gestaltung soll die B 236 im weiteren Verlauf Richtung Süden erhalten?
- Welche Zielsetzung verfolgt der Kreis Unna bezüglich der Umgestaltung der K 10 (Römerstraße-
Ostberger Straße-Lohbachstraße)?
- Welche Zukunft hat das östliche bzw. westliche Teilstück der neu geplanten K 10n und in welcher Form werden sie mit der B 236 verknüpft?
- Können alternative Flächen angeboten werden, um die derzeit illegal auf dem Mehrzwecksreifen entlang der B 236 geparkten Kfz zu verlagern?

Die Teilnehmer aus den politischen Parteien (CDU, SPD, FDP, B90/Grüne, WfS) sowie die Vertreter der Landesbetriebe Straßenbau.NRW, des Kreises Unna, der Stadt Schwerte und der IHK zeigten großes Interesse an der Entwicklung eines zielführenden Konsenses und begrüßten die Form der gemeinsamen Veranstaltung.

Workshop
 
Teilnehmer
 
Pausengespräche
 
Arbeitsgruppen