Kommuniaktion
Stadt Schwerte
4. Verkehrs-Workshop
- Innenstadtkonzept, Teil 2 -

Am 15.09.2003 lud die Stadt Schwerte aufbauend auf die Verkehrs-Workshops 1, 2 und 3 zum 4. Verkehrs-Workshop in den Bürgersaal des Rathauses der Stadt ein. Unter moderatorischer Leitung des SVK, wurden in der Zeit von 15 bis 21 Uhr Ansätze zur Realisierung der Ziele der zukünftigen Verkehrsführung der Innenstadt Schwerte erarbeitet.

Aufbauend auf die Ergebnisse des 2. Verkehrs-Workshop wurden in konstruktiver Arbeitsatmosphäre unter Beteiligung zahlreicher Vertreter aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft die Belange der verschiedenen Beteiligten herausgearbeitet und abgewogen.

Sachstandsberichte, erläuternde Vorträge und Diskussionen mündeten auch auf dem 4. Verkehrs-Workshop in die Einteilung von interdisziplinären Arbeitsgruppen, die in intensiven Diskussionen Prioritäten und Realisierungsvorschläge erarbeiteten und sie dem Plenum abschließend vorstellten.

Auch dieses Mal zeigte sich am Ende des Workshops, dass die grundsätzlichen Lösungsansätze zur Verkehrsführung und somit auch zur weiteren Entwicklung der Innenstadt Schwertes nicht weit von einander entfernt sind:

Der anvisierte Zeitpunkt des Abschlusses der Arbeiten für das Konzept zur Verkehrsführung in der Innenstadt wird in engem Zusammenhang mit der Umgestaltung der B 236, die in den Verkehrs-Workshops 1 und 3 thematisiert wurde, als sinnvoll erachtet.

Es wurde weiterhin allgemein Wert auf eine intensive Öffentlichkeitsarbeit gelegt, die die Bevölkerung frühzeitig über das Konzept, den Projektfortschritt und die damit verbundenen Chancen informiert.

Auch am Ende dieses Workshops zeigte sich, dass selbst in lange zuvor erörterten Themenbereichen, die verhärtete Fronten zwischen den Diskutanten aufweisen, die Konsultation eines Externen, neutral moderierenden Dritten eine zielführende, konstruktive Hilfestellung darstellt, die für alle Beteiligten zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führt.


Plenum
 
Persönliche Gespräche
 
Arbeitsgruppen
 
Arbeitsgruppen