Verkehrsplanung
Stadt Wuppertal
Radverkehrsplanung
- Analyse und Planung -

Die Stadt Wuppertal hat erstmals 1979 ein Radverkehrsnetz erarbeitet, das in den letzten Jahren immer ergänzt und fortgeschrieben wurde. Zwischenzeitlich hat die Stadt Wuppertal ein sehr umfangreiches Radverkehrsnetz mit einer Gesamtlänge von insgesamt 120 km entwickelt.
Bisher erfolgte die Erarbeitung des Radverkehrsnetzes bestandsorientiert, indem bei Neubaumaßnahmen auf eine fahrradfreundliche Erschließung der Streckenabschnitte Wert gelegt wurde und zur Einbindung der bisher nicht fahrradfreundlich erschlossenen Quell- und Zielpunkte durch eine Verknüpfung der bestehenden Routen mittels notwendiger Lückenschließungen ein weitverzweigtes Radverkehrsnetz in der Stadt Wuppertal geschaffen wurde. Zukünftiges Ziel muss es jedoch sein, im Rahmen einer Angebotsplanung weitere existente Potentiale für den Fahrradverkehr zu erschließen.

Im Rahmen dieses Projektes erfolgte deshalb durch das SVK die Erarbeitung einer Netzplanung in Form einer Angebotsplanung.

Ziel war es, ein Radverkehrsnetz in der Stadt Wuppertal zu schaffen, das alle potentiellen Quell- und Zielpunkte für den Fahrradverkehr unter Berücksichtigung der topographisch und nutzungsbedingten Hindernisse bei weitgehender Integration des Bestands an Radverkehrsanlagen und der fahrradfreundlichen Infrastruktur miteinander verknüpft.

Neben den planerischen/konzeptionellen Arbeitsteilen lag ein weiterer Schwerpunkt der Arbeiten in der Aufstellung eines Maßnahmenkonzeptes zur zielgerichteten Umsetzung der Netzplanung sowie zur Realisierung der Qualitätskriterien.


Radweg
 
Querung
 
Querung
 
Querung