Verkehrsplanung
Zweckverband Regionalverkehr im Raum Trier / Stadtwerke Trier
Einnahmenberechnung
- Einnahmenberechnung des zukünftigen Verkehrsverbundes -

Der Zweckverband Regionalverkehr im Raum Trier plant die Einführung eines Verbundtarifes. Im Rahmen der Entwicklung dieses Gemeinschaftstarifes für die Region Trier ist auch für das Stadtgebiet Trier eine Tarifreform geplant.

Da dem Zweckverband und den Stadtwerken keine aktuellen Daten vorlagen, auf deren Grundlage die Einteilung des neuen Tarifzonensystems erstellt werden konnte, erarbeitete das SVK in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber ein Erhebungsdesign, das folgende Analysen ermöglicht:

1.
quantitative Analyse durch
- Querschnittszählung aller Fahrgäste in den Bussen an sechs Standorten
- Analyse der Fahrgastmenge über den Tagesgang durch Zählung der Einsteiger
2.
qualitative Analyse durch
- Fahrgastbefragung

Um einen reibungslosen Ablauf der Erhebung zu gewährleisten und die Zuverlässigkeit der Datengrundlagen sicher zu stellen, wurden die ca. 90 für die Erhebung notwendigen Hilfskräfte durch das SVK in einer Einführungsveranstaltung in die Thematik eingewiesen und während der zweitägigen Erhebung vor Ort betreut.

Die so ermittelten Daten wurden durch das SVK ausgewertet und zu Kernaussagen zusammengefasst, bzgl.

- Anzahl Fahrgäste/Tag,
- Fahrtenverteilung,
-

Fahrausweise,

- Haltestellennachfrage.

Abschließend wurde für sieben verschiedenen Tarifzonen-Szenarien eine Prognose der zukünftigen Fahrtverteilung ermittelt und die zu erwartenden Einnahmen prognostiziert.


Einführung
 
Betreuung der Erheber
 
Linienverkehr
 
Auswertung per Datenbank